Weblog

04/08: Ignoriert Stefan Herre und sein PI-Blog

Vorweg:
Gerade erst letzten lass ich auf einen Blog einen Beitrag über das Ignorieren. Da das Ignorieren, an sich einen schon nicht leicht fällt und es einen noch schwerer fällt, seinen Mitmenschen mit zuteilen das man folgende Person bzw. Blog doch bitte ignorieren sollte, weil es jene Aufmerksamkeit einfach nicht verdient. Läuft schon deshalb schief, weil die Neugier jener Empfänger, sie sie um so mehr anlockt.

Also Lest nicht weiter und Ignoriert diesen Artikel! [Macht ihr ja je net :P]

Mehr ...

SZ  Rechts 

23/04: Kundgebung gegen Rechts

So nun könnte ich mich wieder mal über Schäuble (CDU) und Schönbohm (CDU) auslassen, bezüglich ihren Äußerungen zum Aktuellen rassistisch Angriff auf einen Deutschen mit äthiopischer Abstammung. Aber lasse ich es diesmal, liegt mir doch etwas ganz anderes auf dem Herzen und bevor ich rumnörgeln und kritisieren, möchte ich im Vorfeld die Kundgebung gegen Rechts in Potsdam, unter dem Motto "Potsdam bekennt Farbe", loben.

Solche Solidarität Kundgebungen sind Wichtig, für die Opfer und für die Menschen selbst die dort hingehen, denn sie wissen das sie nicht alleine sind und es ist ein Zeichen dafür ist das solche Verbrechen nicht Akzeptiert werden. Da ich selbst für solches zusammen treffen, Gefühlsmäßig sehr empfänglich bin, weiß ich welche Kraft aus einen, für einen selbst daraus erwachsen kann und finde so was ausgesprochen gut.

Doch muß ich eines fragen, wenn die Nazi in kleinsten Gruppen durch unsere Straßen marschieren, um ihre Ideologie Ausdruck zugeben, sehe ich überwiegend nur Alternative und auf die häufig geschimpften Jugend der Antifa, die die größte Gruppe stellen. Aber wo steckt der Mainstream im übrigen Jahr?

mfg ß

SZ  Rechts 
ERROR Could not chown /kunden/tools/cgilib/blog/media/358745/thumbs/thumbnail_20060314-Halberstadt.jpg

14/03: Halberstadt

..mir fehlen einfach die Worte (mehr, noch mehr). Lass ich einfach mal ein Bild "sprechen".
Vorsicht Halberstadt
Halberstadt.de
noch mehr: hier und hier.

mfg ß

SZ  Rechts 

12/12: Filialleiter

Wenigsten etwas erfreuliches an diesem Montag (neben dem Ärgerlichen Presse-Berichten zur CIA-Entführung etc. pp, später mehr dazu). Aber erst mal zu den positiven Erlebnis, an den Schaufenster des naheliegende Supermarktest prangerten (DIN A4 großes) Propaganda Material einer Rechtsextremistischen Partei.
Den Filialleiter auf diesen Schund an seinen Geschäft hingewiesen (der bei mir eigentlich sonst einen unfreundlichen Eindruck hinterließ), reagierte sichtlich verärgert :“Diese Schweinebande“ und kümmert sich selbst sofort um die Beseitigung. :-)

mfg ß



SZ  Rechts